Programme für die Bildbearbeitung (EBV)

Programme für die elektronische Bildverarbeitung gibt es viele. Von der Entwicklung der Rohdaten bis zu kreativen Spielereien und Infoprogrammen sind unten die meisten bei mir installierten Programme aufgelistet.


Entwicklung von RAW-Daten

Adobe Lightroom 6.x (LR) - eins für alles

Im November 2015 habe ich die "Entwicklung" meiner RAW's auf Adobe Lightroom 6.x umgestellt, weil mich die komplizierte Kombination aus "Nikon CNX2" (für RAW's aus der Nikon D90), Photoshop Elements (für RAW's aus der Fuji X20) und Nikon ViewNX (als Bildbetrachter außer für Fuji-RAW's) nervte (siehe auch Workflow vor Lightroom).

Nach einem ca. einwöchigen Test von LR-CC habe ich mich für den Kauf der Desktop-Version LR 6.x entschieden. Ich habe meine teure Software gern auf DVD / HDD, dazu nutze ich sie als Amateur meist auch für längere Zeit ohne Updatezwang (habe noch PS CS2 im Einsatz).
Adobe stellt die Pflege von LR6.x ab Ende 2017 ein. Den Nachfolger LR2018 wird es nur noch als Abo-Version geben, leider. So wird LR6.x für längere Zeit mein status-quo bleiben.

Es gibt im Internet so viele Tutorials zu Lightroom, die mir Angst machten, das Programm sollte ja so schwierig zu bedienen sein. Alles Unsinn!
Ich habe mich sehr schnell an LR gewöhnt, der Funktionsumfang ist riesig und die Ergebnisse sind erstklassig. Einziges Zugeständnis ist die Bereitschaft, den persönlichen Workflow für Fotobearbeitung und -verwaltung LR anzupassen bzw. LR zu überlassen.

Sehr effektive Entwicklungstools, bessere Lichterkorrektur als CNX2, tolle Rauschkorrektur und Profile für viele, viele Kameras und Objektive. Man muss nur üben, üben, üben. Und alles lässt sich wieder zurücknehmen, weil die Fotodatei nicht berührt wird und alle Korrekturen nur in der LR-Datenbank (bzw. den Sidecars .xmp) gespeichert werden. Für weiterführende Bearbeitung wird eine TIF-Datei an PS(E) übergegeben.

Einzelheiten zu meiner LR-Nutzung siehe unter Workflow.

Adobe Lightroom - Presets

Welch' weites Feld ...
Ich habe nur den Begriff bei Google eingegeben und hunderte Fundstellen erhalten, viele Presets sind kostenlos. Hier einige Fundstellen:

  • nachbelichtet.com hat unzählige im Angebot, ältere nur gegen Facebook-Like, neuere über den kostenlosen Newsletter
  • Dunst: Nachbau des Dunstfilters aus LR CC für LR 6.1 ff. (negative - positive Korrektur)

Ich benutze Presets eher selten, mein eigener Stil ist mir wertvoller (eigene Pre's) und die NIK-Collection bietet ein ungleich größeres Feld.

Nikon Capture NX2 (CNX2)

Nach Kauf der D90 habe ich zwei Jahre nur jpg's produziert. Mit fortschreitender Erfahrung bin ich dann auf das RAW-Format (.nef) umgestiegen, das erheblich mehr Möglichkeiten bietet. PSE war anfangs ausreichend, aber CNX2 bot eine viel bessere Qualität. Es war mein Haus-und-Hof-Programm für drei Jahre, bis zum früh erzwungenen Umstieg auf LR - und diese Software hätte ich mir gleich kaufen sollen.

Das Programm ist sehr gewöhnungsbedürftig, nach Einarbeitung aber gut zu bedienen. Nur für Entwicklung richtig gut, Einstellung der Belichtungsparameter, entrauschen, Weißabgleich, schärfen. Die Änderungen werden in der .nef-Datei gespeichert und blähen sie auf. Wird von VNX und wenigen Freewareprogrammen gelesen, von Adobe aber ignoriert. Eine Weiterbearbeitung erfolgte als TIF in PS(E).

Nachteile: Das Programm verarbeitet nur Nikon-RAW's und wird nicht mehr gepflegt. Die .nef-Dateien werden durch die Bearbeitungsschritte aufgebläht, nur wenige Programme können das lesen. Ältere Kameras wie die D90 werden erkannt, neuere Nikons (ab D7200, D750, D500) erkennt CNX2 nicht. Als Nachfolger hat Nikon die Freeware Nikon Capture NX-D aufgelegt, die mir vom Layout wie vom Handling nicht gefällt, dazu wird wieder nur Nikon-RAW erkennt.

Ich nutze das Programm nur noch sporadisch, um ältere Bearbeitungen nachzuvollziehen. Im Zweifel wird mit LR neu entwickelt.

Fujifilm - MyFinePix Studio / Silkypix-RAW-File-Converter EX

Das Programm wurde mit der Fuji X20 geliefert, installiert, ausprobiert, für nicht praxisrelevant erachtet und deinstalliert. Schlechte Haptik, nur für Fuji.

Adobe DNG Converter

Eigentlich keine Bearbeitungssoftware sondern Konvertierungssoftware für sämtliche Fotodateiformate in das Adobe-Format dng. Grundsätzlich o.k., habe aber einmal den Fehler gemacht, die Original nef-Datei nicht in die .dng-Datei zu integrieren, danach gab es kein zurück mehr zu .nef. Funktioniert nicht mit CNX2, mit Adobe's LR aber blendend.
Kann man machen, muss man aber nicht ...


Fotobearbeitung - Kreativsoftware

Adobe Photoshop Elements 15

Der Klassiker unter den preisgünstigen EBVs. In dem Programm ist eigentlich alles enthalten, was man braucht. Von Camera-RAW bis zu umfangreichen Bearbeitungsmöglichkeiten und Filtern.

Vor LR habe ich die RAW-Dateien der Fuji X20 (.raf) damit entwickelt, Veränderungen wurden in Sidecar (.xmp) gespeichert. LR ist funktional ähnlich, aber schon eine andere Nummer, viel umfangreicher und erzielt erheblich bessere Ergebnisse.

Mein Standardprogramm zur kreativen Fotoveränderung (Übergabe aus LR erfolgt in TIF).

Adobe Photoshop CS2

Vor längerer Zeit hat Adobe einen Schlüssel für die seinerzeit schon überholte CS2-Suite veröffentlicht. Damit steht mir nicht nur PS sondern auch diverse andere Tools (die ich bis auf Image Ready gar nicht nutze) zur Verfügung. Das "echte" PS brauche ich nur, wenn die größere Auswahl an Filtern oder feinere Farbabstufungen gefragt sind.
Die Version hat den Nachteil, dass sie unter Win10 gern mal hängen bleibt.

NIK-Collection

Die von Nikon für Capture NX entwickelte Filtersammlung ist im Zuge der Aufgabe von CNX durch Nikon an Google verkauft worden. Scheinbar hat Google nicht den gewünschten Erfolg damit erzielt und hat die ursprünglich 160 Euro teure Sammlung kostenlos zum Download angeboten. Mitte 2017 hat der LR-Mitbewerber DxO die Sammlung von Google erworben, bietet die alte Version baw. noch kostenlos an, arbeitet bereits an einem umfangreichen Update, das dann (wieder kostenpflichtig) auch für nicht-DxO-Nutzer zum Kauf angeboten werden soll.

Das (bisherige) Add-In passt zu den gängigen Bildbearbeitungsprogrammen wie Lightroom und Photoshop. Die Filter integrieren sich in die Struktur des jeweiligen Programms.

Äußerst umfangreiche Sammlung von Möglichkeiten zur Bildbearbeitung:

  • Analog Efex 2, um den Fotos einen Analogcharakter zu verleihen
  • Color Efex 2 für Farbkorrektur, Retusche und kreative Effekte
  • Silver Efex 2 für die Schwarz-Weiß-Fotografie (nie war die Umwandlung einfacher)
  • Viveza, um Farben selektiv anzupassen
  • HDR Efex Pro für HDR-Effekte
  • Sharpener Pro 3 zum selektiven Schärfen für Foto und Druckausgabe
  • Dfine zur Rauschreduzierung

Ich bin begeistert von den Möglichkeiten. Für mich DIE Alternative zu Lightroom-Presets.


Bildbetrachter

Xnview

Sehr angenehmer Bildbetrachter für fast alle Bildformate. Sehr schnell, zeigt in guter Qualität an. Da Lightroom 6.x für die reine Fotobetrachtung etwas langsam ist, mein Quick-and-Dirty-Viewer. Alternative: FastStone Image Viewer.

Irvan View 4.38 / Irvan View Thumbnail

Ordentlicher Bildbetrachter für fast alle Bildformate. Leider etwas langsam und kompliziert in der Anwendung.

Nikon View NX2

Kostenloses Programm, einfache Bearbeitung / Nikon-RAW-Entwicklung und Fotobetrachter mit exzellenter Qualität. Ist im Zuge der Einführung von CNX-D durch VNX-i ersetzt worden (nicht getestet).

Habe VNX2 lange Zeit als Betrachter für sämtliche Fotodateien benutzt, obwohl einige Formate wie .dng und .png nicht angezeigt werden. Die durch PSE bearbeiteten jpg's der X20 legten das Programm immer wieder lahm (warum?), auch ein Grund für den Umstieg auf LR.


Fotogröße verändern

Lightroom

Durch die Exportieren-Funktion ist der Tausendsassa mittlerweile mein Tool zur Veränderung der Fotogröße. Exakte Bestimmbarkeit von Fotoausmaß und Dateigröße, Wasserzeichen, automatische Umbenennung usw. Dazu kann man Fotos durch Verschieben in einem Arbeitsgang anpassen und zu flickr & Co. hochladen. Einfach genial.

Traumflieger OnlinePicture - Tool (TOP)

Ein Programm der Canon-Gemeinde, das sehr einfach zu bedienen ist und nach Vorgabe "lange Seite" und Dateigröße Fotos exakt für z.B. Foren verkleinert. Einfacher Rahmen und Texteinblendung. Für die Fälle, in denen es schnell gehen muss.

FastStone Photo Resizer

Fast schon professionelle Freeware zum Verändern der Fotogröße. Kam nach TOP auf den Rechner. Sehr umfangreich, hat aber auch Fehler (übernimmt nicht alle exifs).


Exif Betrachter und Veränderer

Ich habe noch keinen Allround Exif-Viewer gefunden, daher habe ich derzeit im Einsatz

  • Exifer: Shareware, Version 2.1.5 aus 2002, brauchbar
  • Exif-Viewer: Freeware, Version 2.5.1, mit Browser AddOn, ganz ordentlich
  • PhotoMe: Freeware, Version 0.79R17, sehr umfangreich, gut
  • ExIF 0.4.9.1: Freeware, AddOn für Firefox & Co., super
  • Exify: AddOn für Browser, mit dem bei Überfahren eines Fotos (hovern) die Exifs automatisch eingeblendet werden. Tolle Technik, nervt aber auf Dauer.

Natürlich kann man die wesentlichen Infos auch mit XnView aus den Exifs auslesen, sogar den Counter, Lightroom ist mit den Infos etwas knauserig.


Spielkram

Microsoft ICE

Freeware von Microsoft zur Vorbereitung von Fotos für ein Panorama.
Empfehlung: LR bietet mit weniger Aufwand bessere Ergebnisse.

Pano2VR

Einfach zu bediende Panorama-Stacking-Software, die als Shareware leider in die Fotos schreibt. Ergebnis ist aber toll.

Sketch Drawer

Spielerei á la PS, fertigt Skizzen elektronisch an. Grafiktablett empfehlenswert.

TiltShift

Sehr einfaches Programm, dass einen Miniaturen-Eindruck in Fotos bringt. Geringe Qualität, geht heute einfacher und besser.


Kontakt Impressum Letzte Aktualisierung am 09.12.2017