Fotozubehör - was man sonst noch so braucht ...

... oder gebrauchen könnte oder unbedingt noch haben will, aber nicht braucht.

Fotografie allein mit einer Kamera und einem Objektiv wäre doch auf Dauer auch ein wenig langweilig, oder? Erst das umfangreiche Zubehör bringt Abwechslung und ermöglicht eine ungeahnte Beschäftigung. Manches muss man haben, einiges sollte man haben, manches kann man nutzen, anderes braucht man nicht.


Batteriegriff Nikon MB-D80 (für die D90)

Must have. Sehr gute Passform, Griffigkeit und Funktion. Nimmt 2 Original-Akkus oder 6 AA-Batterien/Akkus auf. Erhöht die Auslösegeschwindigkeit bei Dauerfeuer. Durch die extra Bedienelemente am Griff sind bequeme Hochkantaufnahmen möglich.
Fast immer drauf - außer auf dem Stativ, dann wird es instabil.


Blitzgerät Nikon SB-600

Ein kleineres Blitzgerät von Nikon, das für mich aber voll ausreicht. Vielseitig einsetzbar, sowohl im Normalbetrieb wie auch beim "entfesselten" Blitzen (mit der D90). Zu allen Seiten drehbarer Blitzkopf ermöglicht kreatives Blitzen. Einzelheiten.

Blitzvorsatz "STO-FEN Omni-Bounce"

Universalaufsatz für weiche und gleichmäßige Ausleuchtung ("Joghurtbecher") für SB-600. Einen in Weiß, um die Härten beim normalen Blitzen herauszunehmen oder wenn man für das manuelle Einstellen keine Zeit hat. Noch einen in Gold, um Lichtstimmungen auch beim Blitzen zu erhalten (siehe Tipps).


Studiobeleuchtung

Nein, ein richtiges Fotostudio habe ich nicht, aber manchmal braucht man für die Desktop-Fotografie einfach mehr Licht als von der Schreibtischlampe oder durch das Fenster.

amzdeal 40x40x40cm Fotozelt Set mit 2x 135W Studioleuchte

Kleines Fotozelt mit farbigen Hintergründen (leider mit Knicken), lässt sich ganz klein machen. Dazu zwei Fotoleuchten mit 5000K, zwar etwas sperrig aber sehr nützlich.
Für unter 50 Euro ein sehr hilfreiches Zubehör für spiegelarme Fotos von Kleinteilen.

Somikon Foto- und Videoleuchte FVL-1420.d mit 204 Tageslicht-LEDs

Sehr helle, kleine, mobile Fotoleuchte mit 5000K. Fein regelbar, mit AA-Batterien/Akkus oder Netzgerät. Passt auch auf den Blitzträger (für Video- oder Makroaufnahmen).
Für unter 40 Euro von Pearl ein willkommenes Zubehör, auch zum Digitalisieren von Negativen.


Fototaschen

Crumpler Muli Photo Sling 7500

Sehr stabile Tasche (Link) für das Immermitnehmen. Passend für Kamera plus zwei Objektive, dazu Speicherkarten, Akkus usw. Es würde auch ein Tablet hineinpassen. Mittels eines Zusatzriemens kann man sie auf dem Rücken fixieren, so dass sie -ähnlich eines Rucksacks- auch auf dem Fahrrad problemlos mitgenommen werden kann, ohne nach vorn zu drehen.
Fasst nicht die gesamte Ausrüstung, aber alles, was man für seinen Streifzug so braucht. Man muss eben vorher etwas überlegen.

Cullmann LUGANO Maxima 450+

Schöne, große Fototasche für DSLR mit aufgesetztem Objektiv und bis zu 4 Zusatzteilen (Objektiv, Blitz etc.). Dazu noch Platz für Akkus, Speicherkarten usw. Es würde sogar noch ein Tablet hineinpassen (wenn man eines hätte ...). Trotz des vielen Platzes eine nicht sehr ausladende Tasche, die sich sehr gut tragen lässt.
Leider scheint die Verarbeitung hinter der Optik und der Praktikabilität zu bleiben. An den Ecken ist sie aufgescheuert, Nähte im Innenbereich (mit denen die seidenähnlichen Stoffe innen befestigt sind) haben sich gelöst. Reparatur schwerlich möglich wegen der knappen Fassung der Stoffe. Tasche ist zwar unverändert brauchbar, ist aber trotzdem schade.

Lowepro Adventure 170

Vorgänger der Cullmann-Tasche. Viel kleiner (Kamera mit aufgesetztem Objektiv und ein Zusatzteil). Sehr stabil, robust und ziemlich wetterfest durch Rundumreißverschluss.

Cullmann Ultralight CP Action 200

Kleine Revolvertasche, die die D90 (ohne MB-D80) mit aufgesetztem Objektiv fasst. Dazu Akku und Speicherkarten. Mit Regenschutz für die Wanderung oder so. Praktisch.


Filter

In der Digitalfotografie lassen sich fast alle Effekte nachträglich am Computer verwirklichen, fast! Daher gibt es auch heute noch die Notwendigkeit, Filter vor Objektiven zu verwenden. Besonders der Polfiltereffekt ist in der EBV -wenn überhaupt- nur schwer darstellbar. Aufgrund der bei Zoomobjektiven erforderlichen Filtergröße waren mir Polfilter bislang zu teuer, für die 35er oder 50er Festbrennweite überlegenswert.

Schutzfilter: Lebensretter für die Frontlinse
UV-Sperrfilter oder Klarglasfilter zum Objektivschutz. Hochwertige, vergütete Filter. Eine UV-Filterung bei Digitalkameras wird von vielen für unnötig gehalten, daher hatte ich alle Objektive auf die Nikon NC (farbneutrale Filter) umgerüstet. Wegen eigener Erfahrung habe ich das Tele wieder auf UV-Filter umgerüstet, es kam bei weit entfernten Objekten zu Unschärfen durch Flimmern.

Graufilter: Die Sonnenbrille für die Kamera.
Mit 2-facher Verlängerung, um bei lichtstarken Objektiven auch bei Sonnenschein die Offenblende nutzen zu können. An der X20 unverzichtbar, kommt man ohne Graufilter bei Sonnenschein doch schnell in den Bereich der Beugungsunschärfe (ab Blende 4.5).
Mit 6 bis 10-facher Verlängerung, um bei Tageslicht eine lange Belichtungszeit zu ermöglichen. Macht fließendes Wasser sichtbar fließend bis flauschig weich oder ermöglicht Wischeffekte von bewegten Motiven oder lässt sie ganz verschwinden. Kombinierbar für noch längere Belichtung (Filterfaktoren multiplizieren oder Blendenstufen addieren). Eventuell leichte Vignettierung möglich.

  • Haida Slim ND0.6 4x - 40mm (für X20)
    => 2 Blendenstufen
  • Haida Slim PRO II MC ND0.6 4x - 52mm (für das 35er und 50er)
    => 2 Blendenstufen
  • B+W F-PRO 106 ND 1,8 - 6 BL 64x - 72mm
    => 6 Blendenstufen
  • Haida Slim PRO II MC ND3.0 1000x - 77mm
    => 10 Blendenstufen

Obwohl die Filter "Grau" sein sollen, ist Haida eher neutral, B+W eher warm.

Effektfilter
Habe sie fast alle gehabt, habe sie alle verkauft. O.k., sie wären heute wohl zu klein gewesen, aber ein Gitterfilter 6fach Stern werde ich mir für mein Arbeitspferd wohl wieder zulegen.


Fernauslöser

Nikon MC-30 (für D500)

Kabelauslöser, Profiqualität, liegt toll in der Hand. Unverzichtbar für Langzeitaufnahmen.

NikonMC-DC2 (für D90)

Kabelauslöser, sehr verlässlich, keine Batterie und 'B'-Funktion.

Nikon ML-L3 (für D90)

Kabellose Funkfernbedienung. Funktioniert gut von links hinter der Kamera, keine weiten Entfernungen. Auf Ladezustand der Batterie achten, reagiert darauf sehr empfindlich.


Speicherkarten

Ja, irgendwo müssen die Fotos auch gespeichert werden ...

XQD-Karte

Die D500 hat neben einem SD-Kartenslot auch einen Slot für XQD-Karten. Schnell, robust, leider auch teurer und man braucht einen speziellen Kartenleser. Ich nutze Karte und Leser von Lexar. Keinerlei Probleme. Leider hat Lexar das Speicherkartengeschäft aufgegeben.

SD-Karte

Dieser Speicher ist sehr preisgünstig geworden, man muss aber auf die Geschwindigkeit achten, die zur Kamera passen sollte. Die ältere Toshiba-Karte ist langsam, mit einer neuen, schnellen AGFA-Karte kam die D500 nicht zurecht (Speicherfehler). Meine Lieblingskarten sind von SanDisk, etwas höher im Preis aber zuverlässig. Man hört auch viel Gutes.


Wetterschutz

Ein nützliches Zubehör, auch wenn das Gerät vor Feuchtigkeit geschützt ist, sollte es nicht "baden" gehen oder im strömenden Regen sein. Bis auf leichte Regenschutzhüllen habe ich bislang nichts gefunden, was meinen Ansprüchen genügt. Tauchbeutel waren mir bislang zu teuer, obwohl sie auch vor Flugsand schützen.

Auf der Suche ...


Reinigungszubehör

Hama Ballpumpe zum Wegpusten von Staub auf Kamera, Objektiven und Sensor.
Lenspen (immer dabei) mit getränkter Mikrofaserspitze zur Objektiv-/Filterreinigung und ausfahrbarem Pinsel.
Mikrofasertuch für die Außenreinigung natürlich auch.


Nice-to-Have's

  • "Libelle" für den Blitzeinschub - sieht halt gut aus ...

 


Kontakt Impressum Letzte Aktualisierung am 25.08.2017